www.st-mariae-geburt-kempen.de (Druckansicht)

Propsteipfarre St. Mariae Geburt Kempen
Judenstr. 14
D - 47906 Kempen
Tel. (02152) 8971020
Fax (02152) 8971025
E-Mail:
Gemeindeleben > Unser Kirchenjahr > Fronleichnam

Fronleichnam

Am zweiten Donnerstag nach Pfingsten feiert die Katholische Kirche das „Hochfest des Leibes und Blutes Christ“, also Fronleichnam. Auch wenn die Kirche jeden Sonn- und Feiertag (und häufig auch noch an den Wochentagen) in der Feier der Eucharistie auf das Geheiß Jesu hin („Tut dies zu meinem Gedächtnis“) sich der Feier des letzten Abendmahles in Jerusalem vergegenwärtigt, so ist es doch letztendlich der Wunsch der Kirche, „dieses Vermächtnis Jesu unter den Feiern des Kirchenjahres einen Platz zu geben, an dem sich die dankbare Freude über das Geschenk der Eucharistie voll entfalten kann,“ (Laacher Messbuch 2012, S. 585); und dies ist dann auch die Wurzel dieses Festtages.

Die Freude darüber, dass Jesus Christus nicht nur ein fernes Vorbild für uns Christinnen und Christen ist, sondern sich uns als geistige und reale Nahrung in Brot und Wein zur Speise gibt und sich uns so mit uns verbindet, soll an diesem Fronleichnamstag auch für die Öffentlichkeit deutlich werden. Deswegen feiern die Katholikinnen und Katholiken in Kempen die zentrale Feier dieses Festes, die Messfeier, nicht hinter Kirchenmauern sondern öffentlich sichtbar im Freien an der Burg. Dort treffen sich, sofern es das Wetter zulässt – was es fast immer tut –, die Mitglieder aller drei Gemeinden unserer Pfarre: junge und alte Menschen, die Kommunionkinder, die Messdiener und der Klerus, die Chöre und natürlich auch die katholischen Verbände und Schützenbruderschaften.

Um deutlich zu machen, dass wir uns als pilgerndes Gottesvolk verstehen, welches mit ihrem Herrn auf dem Weg durch Raum und Zeit ist, begeben sich nach der Messe alle in festlicher Prozession durch die Straßen Kempens, – jährlich abwechselnd –, zur Propsteikirche in die Innenstadt, zur Josefskirche nach Kamperlings oder zur Christ-König Kirche ins Hagelkreuz. Dort wird dann der sakramentale Schlusssegen gegeben.

Und da wir nicht nur in den liturgischen Formen feiern können, feiern wir nach der Prozession weiter: bei Wein und Brot und guten Gesprächen bleiben wir immer noch lange zusammen.

Treffpunkt für die Prozession:
Fronleichnam um 09:30 Uhr an der Burg, anschließend Prozession